Bohrung, Einbetonierung und Hydraulic Fracturing in der Öl- & Gasindustrie

Kontrollierte Messung des Fracking-Drucks

Beim Bohren eines Bohrlochs werden Bohrhilfstoffe oder "Schlamm" verwendet, um Einschlüsse zu entfernen, den Druck zu kontrollieren, sowie die Stabilität des Bohrlochs aufrechtzuerhalten und um die Bohrer zu kühlen und zu schmieren. Die Durchflussmessung des Bohrhilfstoffes ist ein kritischer Faktor für die Effizienz des Bohrprozesses und stellt dabei auch eine Herausforderung dar, da die Dichte des Hilfstoffes während des Prozesses variieren kann und sich möglicherweise Blasen bilden.

Anforderungen
  • Änderung der Dichte von Bohrmilch und Zement mit Additiven
  • Abrasive Messstoffe
  • Gelegentliche Leerräume und Gasblasen
Anforderungen
  • Hohe Drücke
  • Abrasiver Messstoff
Anforderungen
  • Vermeiden von Schäden an Pumpenlagern
  • Durchflussanzeige
Anforderungen
  • Hohe Drücke (>1.000 bar / 15.000 psi)
  • Abrasive Messstoffe, einschließlich Sand
Anforderungen
  • Messen des Volumens in Tanks während des Pumpvorgangs
  • Messen des Volumens in Tanks bei chemischer Mischung und Hydratation
E-Mail
Kontakt