WATERFLUX 3070

Magnetisch-induktiver Wasserzähler für Trinkwasser-Zonenmessung und eichpflichtigen Verkehr

  • Batteriebetrieb oder Netzspeisung mit optionaler Batteriepufferung (einschl. Modbus)
  • Integrierte Temperatur- und Druckmessung für Leckageüberwachung
  • Eichpflichtiger Verkehr: MI-001, OIML R49 bis DN600 / 24¨, keine Ein-/Auslaufstrecke erforderlich
  • Erdeinbau möglich (IP68)

Produktvarianten

WATERFLUX 3070

WATERFLUX 3070

Magnetisch-induktiver Wasserzähler für Trinkwasser-Zonenmessung und eichpflichtigen Verkehr

  • Batteriebetrieb oder Netzspeisung mit optionaler Batteriepufferung (einschl. Modbus)
  • Integrierte Temperatur- und Druckmessung für Leckageüberwachung
  • Eichpflichtiger Verkehr: MI-001, OIML R49 bis DN600 / 24¨, keine Ein-/Auslaufstrecke erforderlich
  • Erdeinbau möglich (IP68)

Produktvarianten

WATERFLUX 3070

Übersicht

Der WATERFLUX 3070 ist ein batteriebetriebener magnetisch-induktiver Wasserzähler für den Einsatz in Wassergewinnungsbrunnen, Verteilnetzen (Trinkwasserzonen) und im eichpflichtigen Verkehr (MI-001, OIML R49). Ausgestattet mit einem optionalen Druck- und Temperatursensor ist das Messgerät außerdem für ein Druck- und Leckagemanagement sowie die Qualitätsüberwachung bestens geeignet. Anders als mechanische Wasserzähler ist der WATERFLUX 3070 wartungsfrei und verfügt über eine wesentlich größere Messspanne (1000:1). Mit seinem rechteckigen, reduzierten Rohrquerschnitt ermöglicht das magnetisch-induktive Durchflussmessgerät selbst bei sehr geringen Durchflussmengen eine stabile Messung. Aufgrund des optimierten Strömungsprofils kann der WATERFLUX 3070 nahezu überall ohne Ein- und Auslaufstrecken installiert werden – nach Rohrbögen, Schiebern oder einem Reduzierstück im Rohr. Auch der Erdeinbau und der Einsatz in Überflutungsgebieten ist möglich.

  • Bi-direktionale Durchflussmessung über einen großen dynamischen Messbereich
  • Einzigartige rechteckige Ausführung des Messwertaufnehmers für gute Messleistung bei niedrigem Durchfluss
  • Verfügbar mit patentierter Referenzelektrode: keine Erdungsringe notwendig
  • Hohe Genauigkeit bei Spitzendurchflüssen tagsüber und niedrigen Durchflüssen während der Nacht
  • Rilsan®-beschichtetes Messrohr
  • Erfüllt Trinkwassernormen: ACS, DVGW, NSF, TZW, WRAS etc.
  • Geeignet zum Eintauchen in überflutete Messschächte
  • Batteriebetrieben für entlegene Einsatzorte oder netzgespeit mit Batteriepufferung
  • Optionale FlexPower-Einheit für Anschluss an Stromnetz, Solarmodul oder Windrad
  • Einzigartige Modbus-Option mit niedrigem Energieverbrauch für batteriebetriebene Ausführung
  • Mit Zulassung für die Durchflussmessung in Fernwärmenetzen (MID MI-004)
  • Kompakt- oder Feld-Ausführung
  • Vor-Ort-Verifikation des Durchflussmessgeräts mit Prüftool OPTICHECK

E-Mail
Kontakt